Der Workshop wurde am Freitagabend mit einem Get-Together eröffnet, welches die erste Möglichkeit zum Kennenlernen, Wiedersehen und Austauschen bot. Am Samstag der erste Programmpunkt war die Mitgliederversammlung, danach folgte ein Regionaler-Cluster-Building Workshop parallel mit einem Summer School Workshop für das Summer School Orga-Team.
Die Teilnehmer des Cluster-Building Workshops wurden in dem ersten Block auf vier Gruppen aufgeteilt und in kleinen Gruppen folgende Themen diskutiert:

  1. Thema Community-Building in den einzelnen Regionen
  2. Thema Veranstaltungsideen: Management-Themen und Knowledge-Transfer
  3. Thema Veranstaltungsideen: Bürgerbeteiligung
  4. Thema Wirtschaftliche Stärkung der Zielländer

In den zweiten Block des Workshops wurden die Teilnehmer in regionalen Gruppen aufgeteilt:

  1. Baltikum (Estland, Lettland, Litauen)
  2. Polen
  3. Tschechien und die Slowakei
  4. Ungarn
  5. Rumänien
  6. Balkanhalbinsel (Kroatien, Serbien, Bulgarien)

Das Ziel des zweiten Blocks war die Ideengenerierung nach Regionen (konkrete Maßnahmen & Veranstaltungen,
Programme in der Region, evtl. erste Pläne für einen Antrag). Dieser Workshop diente daher erstmal die Aufstellung
des Clustersystems innerhalb des Vereins zu diskutieren und zu formalisieren. Ein weiteres Ziel war es, diesen Communities Mittel und Ideen für das Community-Building, Projekte und Veranstaltungen zu geben bzw. zu generieren.

Wir möchten uns hiermit nochmal ganz herzlich bei der Hauptorganisatorin Brigitta Bóka und bei dem ganzen Orga-Team für die hochprofessionelle Organisation bedanken!

Cluster-Building Workshop, 14. April 2018, Köln

Schreibe einen Kommentar